Lernskizzen...

I.

 

Intelligenz...

die dir tatenlos hinterherschaut,

wenn du beim Gehen einfach stolperst.

 

Unwissenheit...

die dich tatenvoll unterstützt,

und du am Stürzen bist.

 

Können...

das dich tatsächlich befähigt,

und du gesund dabei bleibst...

 

 R.S.

 

 

 

 

II.

 

Meisterlich zu scheitern,

ist wohl eine hohe Kunst,

offene Wege erkannt zu meistern ...

 

R.S.

 

 

 

 

III.

 

Der Moment ist mir gewiss, in dem eine Bewegung mich bindet. Dann bin ich frei und makellos ist das Vertrauen in ihre Funktion...

 

R.S.

 

 

 

 

IV.

 

Ein Lob vom Meister bringt das Haus der Schwierigkeit in's Wanken.

Dann kann wohl nur die Korrektur es richten...

 

R.S.

 

 

 

 

V.

 

Aus Wasser bin ich – umhüllt und gepresst.

Es spannt und fließt.

Wellen schlagen an die Ufer meiner Haut.

Zerren an Form und Stand...

 

R.S.

 

VI.

 

Kreislauf des Übens 

 

Aus Tradition brich mit der Gewohnheit!

Doch gewöhnlich birgt diese, der Tradition zu folgen...

 

R.S.

 

 

VII.

 

Jahresblende

 

Wenn Zeit gebunden an ein Können,

und gar meisterlich vom Himmel fällt,

dann rat ich mir den Schirm zu spannen;

auf leisen Sohlen...

dem zu entrinnen...

 

 

R.S.